Donnerstag, 16. Mai 2013



Idee, Inspiration, Plagiat und Kopie!


Zum Thema "faires Miteinander" und "Respect Designers Ideas" bin ich gestern gefragt worden, wo meiner Meinung nach, Ideenklau beginnt!?

Eine super gute Frage, die ich, mit meiner Sicht der Einteilung von Kopie, Plagiat, Idee und Inspiration darstellen möchte.


Ich finde heutzutage, in der die Welt so vernetzt ist, wie sie ist, ist es deutlich schwerer eine rein "neue" Idee zu deklarieren.
Viele Dinge sind sozusagen zusammengemischt, geschüttelt oder gerührt und daraus entsteht auch eine "neue" Idee!
Und auch das ist völlig legitim an der Flut der Produkte die täglich auf uns einprasseln.
Und das passt eher für mich in die Gruppe der Inspiration, das kommt aber zum Schluß!

Kopie

Eine totale Kopie, da wird mir jeder zustimmen, ist wirklich ein Abbild vom dem was es schon gibt, 1 zu 1,
ohne nachzudenken.
Das findet man ziemlich oft in der Industrie.
Aber leider auch in unserer Szene, aber nur vereinzelt.

Plagiat

Ein Plagiat, eine Nachahmung, das ist für mich schon noch eine dreistere Form.
Man nehme sich eine Idee von einem anderen, die es vorher so noch nicht gab, kopiere die Hauptaussage und
hübsche es in seinem Gusto auf.
Sehr unschön, denn der Nachahmer tut wirklich so, als sei es seine Idee, denn er denkt mit seinem Credo on top,
ist es nun wirklich "seins".
Diese Form der Nachahmung gibt es zu Hauf in unserer "Szene" und ist wirklich unschön, dreist und alles andere als ein "faires Miteinander".
Ich sage dazu nur "Einzigartig ist nur das Original"!

Idee

Hier muss ich von dem schönen Wort Inspiration ableiten, was heute anders verstanden wird als das Wort an sich eigentlich bedeutet!
Inspiration stammt von dem Wort "Beseelung" ab.
Eine Eingebung haben, kann man es nennen!
Sprich eine Idee, die mir kommt, einfach so während ich am Strand sitze oder im Auto, ein Geistesblitz also.
Das sind dann wirklich neue Ideen, pur und schlicht, roh und sensibel.
Eine Idee ist meist unvollkommen und sehr arbeitsintensiv.
Daran muss man arbeiten, um aus einen "Blitz" ein Produkt zu schaffen.
Das ist wirklich die pure Idee, vielleicht könnte man es auch Erfindung nennen.

Inspiration

Inspirieren heute, bedeutet aber auch, aus den vielen Strömen, Informationen, Bildern etwas neues zu schaffen.
Viele kleine Dinge inspirieren uns, die Farbe einer Blume, das Muster eines Kristalls, ein Geruch, ein Problem das eine Lösung sucht.
Daraus springen auch Ideen.
Ideen müssen aber nicht immer aus heiterem Himmel fallen, man kann auch danach suchen.
Oft machen das Designer mit sogenannten Moodboards.
Man sammelt Eindrücke, aus Zeitungen, schöne Fotos, Stimmungen, ein Grashalm, ein Stoff, ein Zugticket usw.
Daraus entsteht eine Collage und in einem kreativen Gehirn entstehen plötzlich Bilder, es formen sich Ideen und daraus DAS Produkt.

Eine wundervolle Art und Weise, wenn der Blitzgedanke ausfällt oder wenn man ein Produkt für ein spezielles Thema sucht.

Das ist für mich eine Kategorisierung von der Idee, der Inspiration, Plagiat und Kopie.
Die reine Idee und die Form der Inspiration sind natürlich die schönste Art und Weise der Kreation, das ist ganz klar!

Natürlich wird man einen Hut, ein Shirt, eine Tasche nicht immer neu "erfinden" können.
Die Form an sich zieht einen Kreis um die Kreation. Und in diesem Kreis kann man sich kreativ bewegen.
Das ist ganz klar.
Und hier gibt es eben auch unzählige Möglichkeiten, an Farbe, ein bisschen Form, Material, Dekoration, Drucken, Techniken sich auszutoben.


Eine Randkategorie ist noch die Art "Aus alt mach neu".
Neue Gestaltung alt bewährter Dinge.
Dinge, die es schon sooo ewig gibt, wahrscheinlich Jahrzehte lang, das Ihnen eine neue Gestaltung nur gut tut!
Das ist zwar dann keine neue Erfindung, keine neue Idee, aber irgendwie eine Hommage an das bewährte Produkt.
Aber hier muss man aufpassen, denn oft ist auch hier das Ursprungsdesign, genau das was es ausmacht!! Oft wird aus neu, nicht besser.


So, das war meine Sicht der Dinge, ihr Lieben!
Viel Text heute, kicher.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag!!!!


1 Kommentar:

  1. so viel Wahres dran und doch viele Widersprüche. Der Grad ist so schmal...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf Dein Kommentar !